Slide toggle

Monat: Juni 2018

Marianne Wilmsmeier

Laserschneider – Emblaser 2

Unser 5W Emblaser 2 Laserschneider von Darkly Labs in Australien ermöglicht das Schneiden und Gravieren von verschiedenen Materialien wie Holz (bis zu 10mm, je nach Holzart), Stoff, Kunststoff, Papier oder Karton. Wir nutzen die LightBurn Software für die Steuerung unseres Emblaser 2.

Ein Beispiel für ein mit Hilfe unseres Laserschneiders erstelltes Design ist unser Münzbeutel – Ausschneiden und Lochen erfolgt mit dem Laserschneider.

Mehr über das Schneiden oder Gravieren mit dem Laserschneider erfährst Du hier – oder besuch uns in der People’s Factory und erlebe es Live.

Marianne Wilmsmeier

Ein tolles Strassenfest im Luzerner Quartier „Neustadt

Sommer, Sonne, fröhliche Menschen – die besten Vorraussetzungen für ein ausgelassenes Strassenfest. Und wir waren mitten drinnen. Über 150 bunte Kreisel haben Kinder und solche, die es geblieben sind, im Laufe des Nachmittags an unserem Stand zusammengebaut, angemalt und sofort ausprobiert. Nebenbei produzierten ein Lasercutter sowie ein 3D Drucker unermüdlich den Nachschub an Einzelteilen für die Kreisel. Dabei konnte man zuschauen, was so manchen kleinen und großen Besucher zum Staunen brachte. Wir haben tolle Menschen kennengelernt und haben uns richtig wohl gefühlt im Quartier. Jetzt freuen wir uns auf die Eröffnung der ersten People’s Factory am 08.09.2018 in der Bundesstr. 21. 

Marianne Wilmsmeier

PLUGin Session bei SAP Walldorf

Kaufen war gestern! 

Bereit für den nächsten großen Umbruch in der Produktion?

Die People’s Factory wurde von der Firma SAP eingeladen, an ihrem Hauptsitz in Walldorf vor interessierten Mitarbeitern das Konzept der „People’s Factory“ vorzustellen. Bei der SAP wird das „Plugin Session“ genannt und bietet seinen Mitarbeitern die Möglichkeit, über spannende Themen zu erfahren, die meistens außerhalb ihrer alltäglichen Arbeit liegen. Julien Vayssière, Vice President bei der SAP, war in diesem Fall der „Themen-Hunter“. Er leitet unter anderem die SAP „d-shops“ (developers’ shop). Das ist ein globales Netzwerk von SAP-internen „makerspaces“, in denen SAP-Mitarbeiter neueste Technologien ausprobieren können, um Ideen für die Anwendungen der Zukunft zu entwickeln. 

Am Dienstag, den 12.06.2018, haben mir Julien Vayssière und Myles Fenlon, Solution and Product Marketing Expert bei SAP, einen unglaublich herzlichen Empfang bereitet. Nach einem gemeinsamen Mittagessen, dem Besuch des „d-Shop“ in Walldorf folgte der Vortrag vor ca. 40 sehr interessierten SAP Mitarbeitern. Viele Fragen, das Begutachten der ersten „People’s Factory“ Produkte und weitere Diskussionen haben den geplanten Zeitrahmen deutlich gesprengt. Das Feedback war sehr positiv und bekräftigt uns auf ein Neues, weiter an der Umsetzung unserer Vision zu arbeiten.

Ein ganz herzliches Dankeschön für diese tolle Gelegenheit! 

Marianne Wilmsmeier

Wie funktioniert ein Lasercutter?

In der Industrie kommt der Lasercutter in verschiedenen Bereichen schon länger zum Einsatz. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Laserschneidetechnologien, die Funktionsweise ist aber in der Regel bei allen gleich. Mit dem Lasercutter ist es möglich, ganz unterschiedliche Materialien entweder auszuschneiden oder an der Oberfläche zu gravieren. Dabei wird das Material verdampft oder verbrannt. Deshalb wird es auch thermisches Schneiden genannt. Damit mit einem Laser geschnitten oder graviert werden kann, wird ein Laserstrahl, ausgehend von einer Laserquelle, mit Hilfe einer Fokussieroptik zu einem Laserpunkt gebündelt, und zwar in genau der Intensität, die für den konkreten Einsatz notwendig ist.

Mehr…

Marianne Wilmsmeier

Meetup „People’s Factory“

Wir laden Euch, die zukünftigen unabhängigen Produzenten ein, zur Idee der People’s Factory aktiv beizutragen und gemeinsam Antworten auf aktuelle Fragen zu finden: Welche Materialien und Produkte sollte die People’s Factory anbieten? Wie lange darf ein Produktionsprozess dauern? Wie sollten wir Zugang und Nutzung regeln? Wie sollte die People’s Factory organisiert sein? Welche Beteiligungsmodelle sind sinnvoll?

Neben regen Diskussionen und Austausch steht immer auch der Blick hinter die Kulissen auf der Agenda. Bei jedem Meetup stellen wir eine unserer Maschinen vor, oder einen unserer Designer, oder wir informieren über interessante neue Entwicklungen rund um die private Produktion. Auch wenn der erste Standort der People’s Factory erst im September eröffnet, die Reise beginnt jetzt, im Neubad in Luzern. Wir freuen uns auf viele neugierige, offene, konstruktive, positive Menschen, die sich mit uns in unserem Meetup auf die Reise machen möchten.

Hier gehts zum Meetup