People’s Factory in Indien

  • Wim Lanz 

Vor einigen Monaten erreichte uns eine Ausschreibung von Swissnex India: Schweizer Startups, die etwas mit Produktion bzw. Produktionsmaschinen zu tun haben und interessiert daran sind, in Indien geschäftlich tätig zu werden, konnten sich für die Teilnahme an der Maker Week 2018 im November 2018 in Hyderabad in Indien bewerben.

Die People’s Factory wurde neben 3 weiteren Schweizer Startups aus 200 Bewerbern ausgewählt. Am 8. November war es dann soweit: 8 Tage, vollgepackt mit Terminen, Präsentationen, Diskussionen und Gesprächen mit einer Menge teils hochrangiger Kontakte, sowie der Teilnahme an der Ausstellung der Maker Faire in Hyderabad mit einem gemeinsamen Schweizer Messestand. Auch die  Kultur kam nicht zu kurz, vor allem das sehr leckere, aber auch teils sehr scharfe Essen aus der Region aus der die schärfsten Indischen Rezepte kommen. 

Wir waren überwältigt von der Energie und Kreativität mit der in Indien moderne Themen, wie digitale Produktion, unterstützt und vorangetrieben werden: Von teils sehr jungen Schülern, die kreative Ideen zur Lösung lokaler Probleme mit moderner Technologie (und Unterstützung von Lehrpersonal) umsetzen, bis hin zu erstklassig ausgestatteten Inkubationszentren für Start Ups war alles dabei.

Die People’s Factory stieß auf so großes Interesse, dass wir begonnen haben, an Plänen für die Entwicklung und Produktion eigener digitaler Maschinen zu arbeiten. Unser Ziel ist es, die Industrietechnologie in Design und Bedienung so ansprechend und einfach wie Haushaltsgeräte zu machen, so dass jeder Mensch auf dieser Welt die Fertigung von Alltagsgegenständen selber in die Hand nehmen kann.

Bleib informiert über zukünftige Updates oder kontaktiere uns, wenn Du an Updates interessiert bist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.